Support

Unsere Eco-WLAN-Router sind mit jedem Provider und Internet-Modem kompatibel. Sie schließen der Eco-WLAN-Router einfach über das mitgelieferte Netzwerkkabel an Ihr Internet-Modem an und nutzen dabei den Standard-LAN-Anschluss, der bei jedem Internet-Modem vorhanden ist.Sie müssen Ihr Internet-Modem beibehalten, da es die Umwandlung des Internetsignals in ADSL, Kabel oder Glasfaser ermöglicht, deren Besonderheiten von Ihrem Internet-Provider abhängen.Wenn Ihr Internet-Modem über ein eingebautes WLAN verfügt, muss dieses ausgeschaltet werden, um die WLAN-Strahlung zu minimieren. Bei einigen Modems können Sie das WLAN einfach mit einem Schalter am Modem ausschalten oder sich in ein Einstellungsmenü einloggen. Wenn Sie nicht wissen, wie, rufen Sie den Kundendienst Ihres Anbieters an und fragen Sie dort um Hilfe. Einige Modems von Internet-Providern übertragen auch ein öffentliches WLAN-Netz, das ebenfalls abgeschaltet werden muss.

Einfache Installation. Sie können alle Funktionen Ihres existierenden Modems (DSL, Kabel oder Glasfaser), wie z.B. Internettelefonie, einfach weiterhin benutzen. Der Eco-WiFi-Router wird mit einem standardmäßigen Netzwerkkabel an Ihr Modem angeschlossen. Anschließend muss die WLAN-Option Ihres existierenden Modems in dessen Konfigurationsmenü ausgeschaltet werden, da diese Funktion vom Eco-WiFi übernommen wird.

Die Strahlung beim Laptop (oder einem anderen, drahtlos verbundenen Gerät) bleibt unverändert. Sie können bei Bedarf die Sendeleistung des WLAN-Adapters in Ihrem Rechner über Geräteverwaltung (Windows) niedriger einstellen. Eine kabelgebundene Internetverbindung ist strahlungsfrei und minimiert das Gesundheitsrisiko.

Sie müssen Ihr Internetmodem beibehalten, da es die Umwandlung des Internetsignals zu ADSL, Kabel oder Glasfaser bereitstellt, mit Details, die von Ihrem Internetanbieter abhängen. Wenn Ihr Internetmodem über ein integriertes WLAN verfügt, muss dieses deaktiviert werden, um die WLAN-Strahlung zu minimieren. Sie benötigen kein WLAN-Signal mehr, da die WLAN-Funktion vom Eco-WLAN-Router übernommen wird.

Bei einigen Internetmodems können Sie das WLAN einfach mit einem Schalter am Modem deaktivieren oder sich in einem Einstellungsmenü anmelden. Wir erhalten regelmäßig Fragen, wie dabei vorzugehen ist. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nicht für alle Anbieter und Modems einen Support bieten können. Dies liegt außerhalb unseres Einflussbereichs. Bedenken Sie jedoch, dass es immer eine Möglichkeit gibt, das integrierte WLAN zu deaktivieren. Wenn Sie nicht wissen, wie vorzugehen ist, fragen Sie beim Kundendienst Ihres Anbieters nach Unterstützung. Alternativ hierzu können Sie im Internet nach einer Anleitung suchen, indem Sie den Namen des Anbieters sowie den Hersteller und das Modell Ihres Internetmodems eingeben. Normalerweise kann das integrierte WLAN im Einstellungsmenü Ihres Internetmodems deaktiviert werden. Zugang zu diesem erhalten Sie über einen Webbrowser durch Eingabe der richtigen Adresse in Form einer IP-Nummer.

Wenn Ihr Internetanbieter über seine Internetmodems auch ein öffentliches WLAN-Netzwerk betreibt, müssen Sie sicherstellen, dass auch dieses öffentliche WLAN-Netzwerk deaktiviert wird. In einigen Fällen müssen Sie dies auf einer separaten Webseite des Internetanbieters und mittels einer personifizierten Anmeldung vornehmen. Sie können überprüfen, ob Ihr Modem kein WLAN mehr ausstrahlt, indem Sie Ihr Smartphone daneben halten und es nach WLAN-Netzwerken suchen lassen. Stellen Sie sicher, dass sich kein starkes WLAN-Netzwerk über der Liste mit dem Namen des öffentlichen Netzwerks etabliert.

  • Stellen Sie „Bandwidth“ im Menü Basic → Network auf 80 MHz ein und klicken Sie auf
    „Save“.
  • Folgen Sie den Anweisungen im Abschnitt „Configure the Eco-wifi as a switch instead of as
    a router“, im Handbuch ab Seite 6 beschrieben, um eine Begrenzung der NAT-Bandbreite zu vermeiden.

Geschwindigkeiten bis zu 300 Mbit/s sollten nun im 5GHz AC-Netz erreichbar sein.